Geographie


Immendorf ist einer der 28 Koblenzer Stadtteile und liegt auf der 
rechten Rheinseite oberhalb von Ehrenbreitstein am südöstlichen Rand 
des Neuwieder Beckens, am Fuße des Westerwaldes. 
Unsere Nachbargemeinden und -Ortsteile sind Koblenz - Arenberg

im Süden, Koblenz - Niederberg im Südwesten, Urbar im Nordwesten, 

Simmern im Norden und Neuhäusel im Osten.
Der Ortskern wird nach Süden, Osten und Norden hin von kleinen 
Höhenzügen begrenzt. Der Ortskern liegt in einer Höhe von ca. 190- 220 m.

Höchste Erhebung ist der Hümmerich, der im Immendorfer Bereich bei 
ca. 340 m hoch ist.

Es werden mehrere unterschiedliche Bodenverhältnisse vorgefunden. Vorherrschend sind lehmhaltige Schieferböden.
Bis vor wenigen Jahrzehnten wurden sowohl Kies, als auch Lehm, 
das weiße Gold des Kannebäckerlandes, abgebaut. Mit dem Lehm 
wurden im letzten Jahrhundert Tonkrüge und Flaschen produziert (Produktionsreste kann man noch im Bereich Kettengarten finden). 
Im Mallendarer Bachtal findet sich sogar Bims, der vermutlich beim 
Ausbruch des Laacher See Vulkans dort abgelagert wurde
 (Theorie des Verfassers).


In Immendorf gibt es noch mehrere kleine Nebenerwerbslandwirte. 
Neben den Getreideäckern haben wir vor allem viele Wiesen, die mit Apfelbäumen bewachsen sind. Der Immendorfer Wald kann als 
Mischwald bezeichnet werden.


Unseren Ort erreichen Sie von Koblenz aus bequem mit der Linie 9 
der EVM, die bis zum Dorfplatz fährt. 
Mit dem Auto fahren Sie von Koblenz über Ehrenbreitstein (B 42) und 
Niederberg (L 127) über den Kreisel bis zur Abfahrt Arenberg/Immendorf. 
Von Montabaur (A 3) erreichen Sie uns über die B 49. Kurz hinter 
Neuhäusel fahren Sie rechts ab auf die L 127 in Richtung Bad Ems/Immendorf. Nach ca. 3 km erreichen Sie unseren Ort über die 
zweite Ortsanbindung.

* nicht für wissenschaftliche Ausarbeitungen geeignet, da frei recherchiert.

Politisch:

Ortsteil von Koblenz
Rheinland-Pfalz

Koordinaten:

Dorfplatz: 

7°39`32” O - 50°22`26” N

Sportplatz:  

7°39`4” O - 50°22`40” N

Schule:
7°39`15” O - 50°22`23” N

 Bodentypen:

Kiesböden 
(Abbau bis 1980)

Tongruben 
(Abbau bis ca. 1970)

Bimsvorkommen 
(nicht beachtl.)

 Landwirtschaft:

Ackerbau (meist Getreide)

Streuobstwiesen (Weidevieh)

Mischwald













Arbeitsgemeinschaft Immendorfer Vereine 1958 e.V.